Home

Biographie Deutsch

Biography English

Discographie

Art Galerie

Live on Tour

Links

Kontakt

Mark Eins, *08.03.1956 in Flensburg, Germany
 
 
· Mit 18 Jahren per Anhalter von Deutschland (Flensburg) über Österreich, Jugoslawien, nach Griechenland, weiter mit Bussen und Zügen durch die Türkei, Persien (Iran), Afghanistan, Pakistan nach Indien: Dehli, Bombay, Goa. Dann den langen, harten Weg zurück nach Deutschland.
Mit 19 Jahren auf einem Frachter zur See, Mittelmeer: Neapel, Livorno, Genua, Marseilles, Barcelona (Flamenco-Gitarre gekauft), Valencia, Malaga.  Atlantischer Ozean: Casablanca, Tanger, Cadiz, rauf nach Lissabon und Porto. Von da über den großen Teich in die Karibik, durch den Panamakanal in den Pazifischen Ozean. Äquatortaufe. Südamerika: Ecuador, Porto Viejo. Mittelamerika: Costa Rica, Nicaragua, Guatemala und Mexico. Nordamerika: Los Angeles, San Francisco, Portland und Kanada rauf bis Vancouver.
 
·1978    Nach West/Berlin gezogen, Gründung der Kultband DIN A TESTBILD mit Gudrun Gut. Auftritt zur Eröffnung des legendären "S.O.36" in Berlin Kreuzberg (Mauerfestival zum Gedenken an den Bau der Berliner Mauer am 13.08.1961), Veranstalter: Martin Kippenberger, LP in limitierter Auflage, Sampler mit dem Cover, bestehend aus den  quadratischen Stahlplatten der Tanzfläche des "S.O.36", die nach der Schließung des Original "S.O.36" 1979 zu eben diesem Zweck herausgerissen wurden. Mit dabei u.a. S.Y.P.H. (Harry Rag), Mittagspause, MALE, Stukka Pilot, PVC und DIN A TESTBILD.
Früh am Morgen, nach dem Konzert, tauchten Iggy Pop und David Bowie im "S.O.36" auf, die damals in West/Berlin wohnten. Iggy Pop traf man gelegentlich auch im "Punkhouse" am Lehniner Platz, in dem Mark Eins, als Kellner mit seemännischen Kenntnissen, sein Geld verdiente.
DIN A TESTBILD-Konzert im "Ratinger Hof" Düsseldorf (Gruß an Carmen)
Theaterrolle in dem Drama "Das Wasserhuhn" von Stanislaw Ignacy Witkiewicz an der Freien Volksbühne Berlin.
 
· 1979   Erste Singleproduktion DIN A TESTBILD "Abfall/Garbage,Glas Konkav", mit Nutty Norman, Genee Romee, Frank von der Beek, Ian Wright und Ralf Zimmermann (jetzt Schlagzeuger bei GRAAF).  Konzert-Tournee durch Deutschland: Flensburg, Kiel, Lübeck, Hamburg, Hannover, Bremen,  Osnabrück, Münster, Dortmund, Herne, Köln, Düsseldorf, Frankfurt... 
Bis 1984 häufiger Besuch der Hochschule der Künste Berlin (jetzt UdK) bei Prof.K.H.Hödicke und Allan Jones. Performance-Studien beim Fluxus-Star Wolf Vostell.
DIN A TESTBILD Sylvesterkonzert im "Quartier Latin" Berlin in der Potsdamer Straße, zusammen mit den Bands "Tempo" und "White Russia".
 
· 1980   Auftritt beim Hamburger Festival "In die Zukunft" u.a. mit Hans-A-Plast, KFC, Male, den Geisterfahrern, und DIN A TESTBILD. Veranstalter: Alfred Hilsberg, LP "In die Zukunft" Ripp Off Records Hamburg, Sampler.
Aktion mit der Malerin Barbara Heinisch im Künstlerhaus Bethanien Berlin, das Bild Ostern II, Sammlung Pax-Christi-Kirche Krefeld, entsteht. Weitere Aktion mit Barbara Heinisch, Egon Schrick und DIN A TESTBILD im Frankfurter Kunstverein.
DIN A TESTBILD Konzerte in den Berliner Club´s "Flöz" Gast: Kiev Stingl, und im "Exxcess".
Schallplattenvertrag mit DIN A TESTBILD auf dem Klaus Schulze Label "Innovative Communication" IC, die LP Programm 1 entsteht (Synth./Punk).
Arbeit mit Rosa von Praunheim an seinem Film "Rote Liebe".
 
· 1981   In Klaus Schulze´s Studio, in der nähe von Celle, arbeitet Mark Eins zusammen mit Funky Götzner (Ton Steine Scherben), und Klaus Schulze an der zweiten DIN A TESTBILD LP,  Programm 2, die noch im gleichen Jahr veröffentlicht wird.
Auftritt beim Festival "Genialer Dilletanten" im Berliner Tempodrom, mit Malaria, Gudrun Gut und Blixa Bargeld, Einstürzende Neubauten in Urbesetzung, Die Tödliche Doris und Wolfgang Müller, Sprung aus den Wolken mit Kiddy Citny, WestBam, Frieder Butzmann, DIN A TESTBILD u.a., Moderation Wieland Speck.
Ausstellung mit dem DAAD in Budapest, Ungarn, "leben und arbeiten in Budapest", mit den Berliner Künstlern Anne Jud, Elvira Bach, Eva Maria Schön, Catharina Cosin, Lisa Lancelle, Helmut Metzner, Christian Hasucha und Antal Lux, Katalog; Dank an Volker Diehl.
 
· 1982   Premiere des Rosa von Praunheim Film´s "Rote Liebe". Sascha Hammer, weibliche Hauptrolle, Mark Eins, männliche Hauptrolle und Filmmusik. Weitere Darsteller sind u.a. der große Eddie Constantin, Alexandra Kollantai, Tutu und Rolf Eden.
 
· 1983   Dritte LP DIN A TESTBILD Programm 3. Mark Eins produziert wieder selbst in seinem West/Berliner Studio im Wedding, mit Blick auf die Mauer und den Todesstreifen. Dieses Mal arbeitet Mark Eins mit seinem alten Freund Ziggy Schöning zusammen. Ziggy Schöning komponiert zwei Titel auf dem Album und geht mit auf die DIN A TESTBILD, Italien-Österreich-Deutschland-Tournee. Die Italienische Fan-Gemeinde wächst auch auf Grund diverser Radiosendung und Interviews während der Tournee. Das Feedback kommt inzwischen aus ganz Europa, so gibt es eine Anzahl von Plattenverkäufen in Spanien, Frankreich, England und den skandinavischen Ländern. In England wird sogar eine Best Off der DIN A TESTBILD Programme 1 u. 2, Titel "Come Into My Satisfactory", auf American Phonograph, für United Kingdom gepresst und vertrieben. Selbst in den USA und Australien gibt es Verkäufe der Programme 1 u. 2, German Industrial Synth./Punk.
 
· 1984   Filmprojekt mit David Vostell "Ginger Hel", Mark Eins Hauptrolle und Filmmusik. Für die Kostüme sorgt die Designerin Angela Bruno.
Arbeiten mit Anne Jud an Ihrer "Dollar Caro Composition". Performance mit Anne Jud in Stockholm bei der "Gefühl und Härte" Veranstaltung (Berliner Kunst der Gegenwart), vom Goethe Institut. Mark Eins erhält eine Medaille des schwedischen "Konstnarsclubben", als er im Club eine Adabtion des Brecht/Weil Songs "Alabama" (The Moon of Stockholm City) zum besten gibt. Außerdem performen Anne Jud und Mark Eins die "Dollar Caro Composition" in Hamburg und Berlin, Video.
Zurück in Berlin produziert Mark Eins das DIN A TESTBILD Alben Programm 4. Die Plattenfirma will die Scheibe nicht veröffentlichen, Begründung: Zu viel Techno/Synth./Punk. Mark legt die Produktion vorerst auf  Eis.
 
· 1985   Konzert  "Harry Rag und Mark Eins" im Loft des Berliner Metropol-Theaters, Veranstalterin Monika Doering.
DIN A TESTBILD Sylvesterkonzert im Ballhaus Tiergarten, Mark Eins tritt zum ersten Mal solo auf. Nach dem Gig trinkt Mark EINS mit seinem alten Freund, dem Maler Ilja Heinig, so viele Flaschen Champagner, das Mark Eins mit einem zweites Konzert im Ballhaus, die Rechnung abarbeiten muß.
 
· 1986   Gemeinschaftsausstellung in Köln "Liebe zu einem Tier" (das sich selbst Mensch genannt), mit David Vostell und Axel Brand, Stargast der amerikanische Fluxuskünstler "Al Hanson".
Mark Eins deponiert seine Berlin-Koffer im Bonner Schließfach. (Ich hab noch einen Koffer in Berlin). Zwei Koffer, in einem liegen drei Einweg-Spritzen gefüllt mit den Farben Schwarz, Rot, Gold, Symbol der Geld-Spritzen für die Front und Hauptstadt der Deutschen, das geteielte Berlin. Die Stadt Bonn ist damals noch provisorischer Regierungssitz der Bundesrepublick Deutschland. Im zweiten Koffer befindet sich ein Cassetten-Recorder mit einer Endloscassette, auf der man die U-Bahnfahrt unter dem damaligen Ost/Berlin (Ostzone)  Richtung freiem West/Berlin, von der Voltastraße, letzter Bahnhof Berlin/West, vorbei an leeren, verdunkelten, nur von Volkspolizisten der DDR (Vopos) bewachten Bahnhöfen, bis zur Kochstraße, erster Bahnhof Berlin/West, hören kann.  Ein Schaurig, trauriges Dokument Berliner Geschichte.
 
· 1987   Tochter "Scarlett Natalie" kommt am 21. April zur Welt!!!
 
· 1988   Zweite Gemeinschaftsausstellung in Köln, diesmal mit den Künstlern Ziggy Schöning, Axel Brand, Bernard Ben Salem und Chris Rügge in der Galerie "KIK".
Performance "Großstadtmumien" mit Ziggy Schöning und Ralf Zimmermann während der Internationalen Funkausstellung Berlin (IFA), TV live-Übertragung.
 
· 1989   Veröffentlichung des Vinyl/CD Samplers "The Voice of Music" u.a. mit Enya, Laurie Anderson, Holger Czukay (CAN), Tangerine Dream, Software, Megabyte und DIN A TESTBILD.
Während der Arbeit im Studio mit Uwe Mikulla an einer neuen DIN A TESTBILD CD, fällt die Berliner Mauer. Die LP "Leipzig & Coca Cola" entsteht.
 
· 1990   Neuer  Schallplattenvertrag, Veröffentlichung des Vinyl/CD Samplers, Best Off DIN A TESTBILD "TV Junk and new Beat Funk". Fritz Hilpert, der auch mit Kraftwerk arbeitet, remixed drei Titel auf dem Abum: Die Siebziger/The Seventies, Urwald Liebe/Djungle Love und She´s so nice.
 
· 1991-92   Die CD DIN A TESTBILD "Leipzig & Coca Cola" erscheint.
Mark Eins arbeitet bereits wieder mit Uwe Mikulla an einem neuen Album "Sex´n Chaos". Wir entwickelten den Stil der Sound-Collage konsequent weiter, Musik als akustischer Film, als reines Klang und Sound Erlebnis, weit weg von den Lala-Melodien der Pop und Schlagerwelt.
 
· 1993   Veröffentlichung DIN A TESTBILD "Sex´n Chaos", die CD floppt, es werden weniger als 10000 Stück verkauft. Die breite Masse will Liebes-Melodien und Aktentaschen-Rhythmus mit Schmalzstulle.
 
· 1994-98   Mark Eins widmet sich verstärkt der Malerei. Das Video "Blutbilder", bei dem sich ME mit einer Spritze Blut aus der Armvene zieht um damit zu malen, entsteht. "Der Körper ist das Haus in dem wir leben, ich male plakativ, Häuser als Portraits menschlichen Daseins, mit Farben und Blut".
 
Mark Eins lernt Brigitte Chilinski kennen und lieben, eine wilde Zeit beginnt. Beide trennen sich von Ihren Partnern und ziehen in eine gemeinsame Wohnung. Bo (so nennt ME Brigitte) unterstützt ME bei seiner künstlerischen Arbeit, organisiert und fördert.
 
· 1999   Veröffentlichung der CD Rom "Berliner Mauermaler" zwischen 1984 und 1997, des Fotographen Ralph Gründer, u.a. mit Thierry Noir, Christoph Bouchet, Kiddy Citny, Alexander Hacke, Peter Unsiecker Jolly Kunjappu und Mark Eins. "Das Malen an die Berliner Mauer war Protest und Werbung zugleich".
 
· 2002   CD Produktion der Singles DIN A TESTBILD "Fractal Trash" und "Bleeding Heart" zusammen mit Nutty Norman, limitierte Auflage auf dem Mark Eins eigenem Label für limitierte Auflagen "Testbild Music".
Foto von Elvira Bach, Lisa Lancelle, Helmut Metzner und Mark Eins im Kunstmagazin "art".
 
· 2004   Einzelausstellung "Casa Vecchia" in der Galerie "Kreativ" in Brandenburg. Die Ausstellung findet viel Beachtung mit Zeitungsartikeln und einem Interview in der "Märkischen Allgemeinen Zeitung" und der "Brandenburger Woche".  Bo übernimmt die komplette Organisation der Ausstellung.
 
· 2005   Im Februar des Jahres erscheint der DVD/CD/Vinyl Sampler "Berlin Super 80" mit 100 Seitigem Buch auf Crippled Dick Hot Wax!-Monitorpop Entertainment, u.a mit Malaria und Gudrun Gut, die Haut, Christiane F. (Kinder vom Bahnhof Zoo), Sprung aus den Wolken, Frieder Butzmann, MDK, P1/E, Die Tödliche Doris und Wolfgang Müller, Einstürzende Neubauten, Flucht nach Vorn, Mono 45/Upm, Kosmonautentraum, Alexander von Borsig, Ingrid Wiener, Mona Mur und DIN A TESTBILD. Auf der DVD sind Super 8 Filme von Axel Brand, Christoph Doering, Wolkenstein und Markgraf, Yanna Yo, Jörg Buttgereit, den Notorischen Reflexen, Walter Gramming u.a.
 
Premiere der Filmdokumentation "Verschwende deine Jugend" von Jürgen Teipel und Sigrid Harder bei den Filmfestspielen Berlin (Berlinale). Dokumentation der Jahre 1978-1984 über die Düsseldorfer und Hamburger Punk-Szene und die West/Berliner Musik-Avantgarde. Berichtet wird über die Krupps, DAF, Andrea Dorau, Fehlfarben, Syph und Harry Rag, Die Coroners, Abwärts, Palais Schaumburg, Gudrun Gut und Malaria, Blixa Bargeld und die Einstürzenden Neubauten, DIN A TESTBILD und Mark Eins.
 
Im November veröffentlicht Frank Maier das Live Epos der "Genialen Dilletanten" aus dem Berliner Tempodrom vom 4. September 1981 auf Vinyl on Demand, CD/DVD/Vinyl Sampler mit allen Originalen der Berlinder Musik-Avantgarde. Max Data Schreibt: "Musik aus einer Stadt (West/Berlin) die es nicht mehr gibt". Dabei sind: Die Tödliche Doris und Wolfgang Müller, Die Einstürzenden Neubauten, Sprung aus den Wolken, Volker Hauptvogel und MDK, Gudrun Gut und Malaria, Frieder Butzmann DIN A TESTBILD und und und....Moderation der elegant, geniale Wieland Speck. Mark Eins:" Ich danke Wolfgang Müller und Blixa Bargeld für die Idee der Genialen Dilletanten, und bin stolz ein Dilletant zu sein".
 
· 2006   Auf seinem Label für limitierte Auflagen "Testbild Music" veröffentlicht Mark Eins Archivmaterial und Eigenproduktionen.
Im Januar erscheint DIN A TESTBILD "Trash Painting Sound Collage", limitiert 100 Stück, handsigniert, zu ersteigern bei eBay.
Arbeit mit Band (DIN A TESTBILD) am live Akt, Stahl-Trash-Symphonie, mit Jörg Zimmermann (Bass, Git. Key.) und Ralf Zimmermann (Drums) beide spielen in der Heavy Band GRAAF.
 
Im März wird Mark Eins 50 Jahre alt und experimentiert im Studio an  der Umsetzung des Abendmahls als Sound Collage "My Last Supper".
 
· 2007   schickt Mark Eins sein Internet-Independent Label 'Testbild Music' ins Netz.
 
 
Im November erscheint das Album "DIN A TESTBILD Programm 5 Sample Attack", mit dabei Nutty Norman, der zwei der sechs Titel (Darker Than Blue und Matches) componiert und arrangiert. Das Cover-Design gestaltet Ziggy Schöning, der schon bei "DIN A TESTBILD Programm 3" und der Italien/Österreich Tournee dabei war. Interwiew Mark Eins Edition Blechluft 5.
 
 
· 2008    RadioShows in Griechenland mit "Time Lord Michels", in U.K. bei BBC Bristol und Chris Newman´s TDFZ Radioshow U.K., in USA bei  East Village Radio New York.
Film von Harry Rag (S.Y.P.H.): Konzerte im Ratinger Hof Düsseldorf u.a. mit DIN A TESTBILD im Kino des Kölner Museum Ludwig, Punk Explosion Part II, ( Katalog )
 
Bo und ME trennen sich nach langen Jahren, bleiben aber Freunde!
 
Im Frühjahr des Jahres lernt Mark Eins die Flamenca  'La Yema' kennen, es entbrennt eine heiße Sommer-Romanze die abrupt im Spätsommer endet. ME malt die Bilderserie 'Abraxas' . La Yema reist aus dem Rheinland nach Berlin und beide machen die Fotoserie 'Piratessa & Pirat'. Schon am nächsten Tag trennen sich Beide. Die Romanze hält noch bis zur Silvesternacht, die Sie in Berlin verbringen. Am 1.1.2009 trennen sich La Yema & Mark Eins.
 
DAT wird ins englische Progarchiv aufgenommen und als "obscure collectiv" bezeichnet
 
 
 
· 2009    Veröffentlichung der 12 inch Compilation 'Beats Of Love' auf dem belgischen Label 'Flexx Records' DIN A TESTBILD steuert den Titel 'Going Tutu' zur Platte bei. Der Titel ist wärend der Italien Tournee 1983 Live aufgenommen worden.
 
Programm 5 läuft in Kanada im Radio und 'Deeper' wird zum Meistgespielten Titel des Albums. Nutty Norman macht ein Video zum Titel 'Alpha Bitch'
 
Arbeitet  an einer Liveperformance und einem neuen DAT Album. Bo sponsort die Produktion. Mit an Bord diesmal Nutty Norman, Ralf Zimmermann und Axel Brand. Als Special Guest sind Gerrit Meyer (PVC) und Bettina Schoch (Poised) dabei.
 
ME lernt Meike im Internet kennen, beide sind sich sehr symphtisch, eine längere Konversation im Netz  beginnt. Meike wohnt an der Nordsee, die Beiden wollen sich so schnell wie möglich sehen....
 
DAT zeichnet einen Vertrag mit dem Hamburger Label Bureau B./Tapete Records.
 
 
· 2010    Die Arbeit am neuen Album ist beendet.
 
Im Januar reist ME an die Nordsee um Meike zu treffen. Es wird ein sehr schönes, romantisches Wochenende. Die Verbindung wächst und vertieft sich im Laufe des Jahres. M&M sind trotz oder gerade der Fernbeziehung wegen sehr glücklich.
 
Im März wird das Album 'DIN A TESTBILD Programm 6 Collage' veröffentlicht. Das Album spielt ohne Unterbrechung durch, treibende Basslinien hypnotische Grooves, eine expressive Soundcollage die nicht nur auf den Takt gerichtet wird sondern häufig in einander verläuft und dabei nicht darauf achtet ob alles sauber und ordentlich bleibt, sich eher an der wilden Malerei der frühen `80er Jahre orientiert. Der Titel 'Neu Berlin' ist eine Hymne an das neue Berlin nach dem Fall der 'Berliner-Mauer' und steht für den Neuanfang nach dem 'Kalten Krieg'.  In Zeitschriften wie Raveline, Soundmag, Avant-Avantgarde Magazin, Zeit Magazin, taz, Terrorverlag, dem spanischen Kikked oder dem holländischen Boomcat ect. bekommt das Album sehr gute Kritiken.
 
Im Mai gibt DIN A TESTBILD Konzerte in Berlin, Dresden, und Frankfurt/Main. Fans in Frankfurt/Main bringen die  Vinyls aus den ´80er Jahren Programm 1.2.3 mit und lassen sich die Alben signieren. DAT genießt Kultstatus.